Loading...

Sanierung Haus Haifa, Mainz

Planungs- und Bauzeit: 2009 – 2011

Bauherr: Stadt Mainz, i. V. GWM Gebäudewirtschaft der Stadt Mainz

Bestandssituation

 

Erbaut 1894 als für die Zeit typisches Grundschulgebäude bildet das Haus Haifa seit Mitte der 80er Jahre einen zentralen Treffpunkt für die Mombacher Bevölkerung. Mit den Nutzungen durch den Ortsbeirat, für Familienfeiern und Erwachsenenbildung ist das Haus Haifa heute ein Mehrgenerationenhaus mit Kinder- und Jugendzentrum.

 

Die bauliche Grundsubstanz war bis auf Dachstuhl mit Dacheindeckung, Fenster und Haustechnik weitestgehend intakt, die funktionalen Mängel dagegen waren umfangreicher. So fehlte jegliche Barrierefreiheit, die WC-Situation war in Containern im Hof sichergestellt, die den innerstädtischen Außenraum nahezu komplett eingenommen hatten, es fehlte an baulichen Rettungswegen und am ausreichenden Brandschutz.

Umsetzung

 

Nach umfangreichen Voruntersuchungen entstand ein Konzept für die zukünftige Gesamtentwicklung. Konkret entstand daraus ein Projektumfang für eine erste Teilsanierung zur Wiederaufnahme des Betriebes.

Das Gebäude einschließlich der Außenanlage wurde in seiner Erschließung neu, barrierefrei konzipiert. Die WC-Anlagen wurden im Gebäude integriert, so dass das Haus Haifa nun auch wieder über eine nutzbare Außenfläche verfügt.

Neben der Umsetzung von den notwendigen 2 baulichen Rettungswegen und der Herstellung des baulichen Brandschutzes wurde vornehmlich die oberste Geschossdecke und der komplette Dachstuhl erneuert und mit Naturschiefer ganz im Charakter des Ursprungsbaues neu eingedeckt.

Das Haus Haifa bietet heute seinen Nutzern mit seiner historischen Grundsubstanz und den ergänzten, bewusst in moderner Architektur gehaltenen Einbauten eine zukunftsfähige Basis für das soziale Leben in Mainz-Mombach.

Die Kosten und Termine wurden im vereinbarten Rahmen eingehalten.

Datenschutzerklärung