Loading...

TU Darmstadt, Sanierung Hochschulbad

Planungs- und Bauzeit: 2010 - 2011

Bauherr: Technische Universität Darmstadt

Das Hochschulbad gehört zum unter Denkmalschutz stehenden Hochschulstadion, das in den 20er Jahren entstand. 1930 fanden hier die Olympischen Spiele der Studenten statt.

Das Bad ist symmetrisch zum Stadion angeordnet, die Gebäude langgestreckt schlicht mit horizontaler Betonung, symmetrisch aufgebauten Fassaden und Ornamentik.

Das Tribünengebäude erfuhr eine Komplettsanierung inkl. statischer Ertüchtigung und Rückführung an die gestalterische Formensprache des Ursprungs.

 

Das Sportbecken aus Beton wurde weitestmöglich saniert und erhalten, unter Einbau einer Badetechnik nach heutigem Standart. Der Betoncharakter bleibt mittels einem mineralischem Oberflächenschutz erhalten. Das nicht unter Denkmalschutz stehende marode Kinderbecken ist durch eine symmetrisch angeordnete Anlage ersetzt, die eine gezielte Attraktivierung erfuhr.

Die ursprüngliche Material- und Formensprache der Außenanlage spiegelt sich nach der Grunderneuerung wider. Die technische Ausführung aller zu sanierenden Bauteile orientiert sich streng an Denkmalschutz-gesichtspunkten und fand in enger Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt und dem Denkmalschutz statt.

 

Die höchst anspruchsvolle Sanierung konnte unter Einhaltung der Termin- und Kostenrahmen trotz enormem Wintereinbruch während der Bauzeit erfolgreich abgeschlossen werden.

Datenschutzerklärung